Wenn sich die Stille senkt

Martin den Boer ist Gastgeber der Vesterålen Apartments. Ihm hat es die nordnorwegische Natur absolut angetan.

– In den Niederlanden wohnen wir sehr dicht beieinander, und manchmal wird es einfach zu viel. Auf den Vesterålen hat man viel mehr Platz und Stille um sich herum. Am Anfang kommt es einem schon fast beängstigend vor, doch mit der Zeit merkt man, wie gut es tut, erklärt den Boer.

Ganz still ist es natürlich nicht. Die Natur bietet einfach unsagbar viel: ob das Pfeifen des Windes im Gras, das Platschen der Meerforellen oder das Schreien der Seeschwalben. Doch den Boer hat die Erfahrung gemacht, dass die Geräusche ganz anders sind, als die, die viele kennen.

Die Vesterålen haben viel zu bieten. Man kann wandern, angeln oder paddeln. Aber genauso gut kann man einfach nur sitzen und entspannen und dabei die himmlische Landschaft genießen, so den Boer.

Buche jetzt