Bis ans Ende der Welt

Laut Aussage der Wikinger war das Ende der Welt gefährlich. Segelte man über dessen Rand hinaus, wartete das Ungeheuer, die Midgardschlange, und somit der sichere Tod auf einen. Noch immer spielt sich draußen im Meer Dramatisches ab mit Sturmböen und haushohen Wellen.

Doch das Meer kann auch unendlich schön sein. Genau das erfahren die Gäste, die gemeinsam mit dem Boot aufs Meer hinausfahren. Manchmal bieten wir Angeltouren, manchmal Inselsafari und Leuchtturmbesuch. In der Regel ist in den Touristenbooten Platz für Gruppen von 8–10 Personen, und dann kann in See gestochen werden.

Früher waren die Inselgemeinschaften groß, vital und sehr wichtig. In den Fischerdörfern wohnten an den entlegensten Orten viele Familien für lange Zeit isoliert von der Außenwelt. Die Menschen lebten vom Fischfang und von dem Wenigen, das sie hier draußen anbauen konnten. Heute ist es für uns fast unvorstellbar, wie sie überleben konnten.

Im Sonnenschein und bei blauem Himmel lässt man sich schnell begeistern, doch auch bei rauem Wetter ist es hier draußen faszinierend. Zu sehen, wie die Wellen gegen die Holme schlagen und zu spüren, wie einen der Wind fast umbläst, ist ein einzigartiges Erlebnis, das Sie für den Rest Ihres Lebens nicht mehr vergessen werden.

Alle oben genannten Aktivitäten werden in unserer Region angeboten. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Für die Gäste der Vesterålen Apartments stehen 4 Ruderboote kostenlos zur Verfügung. Außerdem können Fahrräder und Kanus ausgeliehen werden.

Buche jetzt